Bewegte Gitter für CFD-Simulationen

Viele Fragestellungen für CFD-Simulationen benötigen bewegte Gitter.
Somit kann eine exakte Berechnung transienter Strömungsgrößen erfolgen.

Hubkolbentriebwerk


Die translatorische Bewegung des Kolbens und der Ventile werden inklusive dem Schließen
der Ventile zur Simulation des Ladungswechsels im Motor abgebildet.

Restgasverteilung im bewegten Gitter

Drehende Rotoren


Aufladeaggregate und Pumpen zeichnen sich oft durch drehende Rotoren aus.
CFD-Simulationen müssen diese Bewegung für bestmögliche Ergebnisse korrekt abbilden.
Vereinfachte Kompressorgeometrie Zahnradpumpengeometrie Vereinfachte Kompressorgeometrie

Last modified: 2015/05/11 14:27